Direkt zum Hauptbereich

Lied - WIe Du




Endlich wieder ein neues Lied. Also eigentlich ist es schon älter, so ca. 25 Jahre. Damals als Liebeslied auf dem Klavier, habe ich es heute zum Ausprobieren eines 6/8 Takts aufgenommen. 
WIe Du das I hat seine Bedeutung, der Titel leitet sich aus dem Refrain des Liedes. Jedes meiner Lieder hat einen Text und eine Singmelodie. Bisher hatte ich aber nicht die Gelegenheit, meine Stimme zu schulen, so dass ich das nicht aufnehmen mag. Zuallererst habe ich das Klavier eingespielt zum Schlagzeug. Danach die Orgelstimme. Zuletzt fügte ich noch einen Synthesizerton darunter, der dem Ganzen etwas mehr Volumen verleiht. Die drei Stimmen sind direkt hintereinander aufgenommen und online gestellt ohne Nachbearbeitung.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lied - Kein Zurück

Das Lied Kein Zurück ist das 120. Stück von mir bei Audiyou.de.Es entstand schon Anfang der 90er Jahre auf dem Klavier. Erst jetzt habe ich die Möglichkeiten, meine Musik so umzusetzen, wie ich es mag. Der Einsatz von Synthesizern als Soundgenerator ist noch Neuland für mich, macht aber sehr viel Spaß. Das Foto wurde vom Parkhaus des verlassenen Berliner ICCs aufgenommen. Wer schon immer mal den Flair eines Zombieapokalyptischen Szenarios erleben will, dem sei ein Besuch dort angeraten.

Lied - Maienklang

Das Lied Maienklang beginnt mit dem Klavier. Die Melodie wird dann von der Flöte wiederholt, die sie dann im Laufe des restlichen Liedes übernimmt. Zur Begleitung spielen ein Fagott, ein Bass und eine Gitarre. Zum Ende setzt noch eine Orgel ein. Das Lied beschreibt die Stimmung im Mai. Endlich blühen wieder die Pflanzen, noch ist es nicht Sommer, zum Abend wird es kühler.

Lied - Der Blume Tod

Noch ist Leben in der Blume, noch kann sie Wasser aufnehmen. Unvermeidlich ist Der Blume Tod wenn sie verblüht und dann verwelkt. Nichts kann diesen Prozess aufhalten, ist sie erst einmal abgeschnitten. So fristet die Blume ihr Dasein fortan in der Vase, ist Dekoration, erfreut die Menschen mit der Gewissheit, dass ihre Schönheit vergeht. Ein melancholisches Klavierstück passend zur tristen Jahreszeit. Die Melodie steht fest in Noten, die Begleitung ist improvisiert.