Direkt zum Hauptbereich

Lied - Sorgenvoll





Wer hat sie nicht, die kleinen Sorgen zwischendurch? Alles ist schrecklich, war immer so, und wird immer so sein? Das Lied Sorgenvoll nimmt dieses Thema auf und variiert es.

Der Baß ab 00:12 spielt wie es ihm passt. Die Streicher sollen begleiten und die traurige Stimmung unterstreichen.

Die chinesische Geige ab 00:25 wird von einer Harfe angeführt, die sich angenehm zurück hält.
00:58 das Klavier setzt ein. Immer nur ein Akkord pro Takt.

Ab 1:30 kommt etwas Freude auf, es kann ja nicht immer nur bergab gehen. Die Instrumente dürfen frei spielen, falsche Töne, egal.

01:53 schon vorbei, die Traurigkeit kehrt zurück.

02:15 ein letztes Aufbegehren, aber ab 02:38 ist es endgültig vorbei.

Bei 03:00 endet das Lied mit einem Schlusstakt.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Top 10 - 22.Mai 2019

Es ist mal wieder Zeit für eine TOP-10 bei Audiyou.de.

1Bitte Warten1587
2Zwischensequenz 181248
3Morgenstimmung1224
4Karriereleiter1166
5Notstandsgeflüster1158
6Aufbruch1140
7Zwischenspiel 11125
8Zwischensequenz 8992
9Zwischensequenz 17977
10Glücksklee976

Rund ein Jahr ist seit der letzten Statistik vergangen und immer noch befindet sich Bitte Warten auf Platz eins bei Audiyou. Die Morgenstimmung ist als einziges, reines Klavierstück in der Top-10 vertreten. Die Klickzahlen haben sich verdoppelt, das gibt Antrieb für weitere Aufnahmen und Lieder. Die Verwendung meiner Lieder in vielen Videos und Projekten macht mir immer wieder Spaß. Durch das bessere Equipment und endlich auch eine echte Notation der Stücke hoffe ich, auch in Zukunft auf viele Zuhörer und weitere nette Kontakte.

Lied - Maienklang

Das Lied Maienklang beginnt mit dem Klavier. Die Melodie wird dann von der Flöte wiederholt, die sie dann im Laufe des restlichen Liedes übernimmt. Zur Begleitung spielen ein Fagott, ein Bass und eine Gitarre. Zum Ende setzt noch eine Orgel ein. Das Lied beschreibt die Stimmung im Mai. Endlich blühen wieder die Pflanzen, noch ist es nicht Sommer, zum Abend wird es kühler.

Lied - Der Blume Tod

Noch ist Leben in der Blume, noch kann sie Wasser aufnehmen. Unvermeidlich ist Der Blume Tod wenn sie verblüht und dann verwelkt. Nichts kann diesen Prozess aufhalten, ist sie erst einmal abgeschnitten. So fristet die Blume ihr Dasein fortan in der Vase, ist Dekoration, erfreut die Menschen mit der Gewissheit, dass ihre Schönheit vergeht. Ein melancholisches Klavierstück passend zur tristen Jahreszeit. Die Melodie steht fest in Noten, die Begleitung ist improvisiert.